|OKK| - Organ kritischer Kunst - organ of critical arts



G8 - Reddelich Rules (Abgeschlossenes Projekt)



www.g8-tv.org  hieß das Projekt in dem wir uns als Kollektiv beteiligt haben. Die Idee war es eine Plattform zu erstellen, die es den Medienaktivisten auf den G8-Protesten erlaubte eine alternative Berichterstattung aufzubauen. An mehren Orten gab es mediale Stützpunkte, die Hauptzentrale im Konvergenz-Center in Rostock wo das online-Fernsehstudio von g8-tv aufgebaut war. Täglich gab´s eine einstündige Nachrichtensendung über die Geschehnisse der größten Insurrektion in Deutschland seit dem Mauerfall.


Unser Part bei der Aktion war es ein IMC (Independent Media Center) im Camp Reddelich aufzubauen, unsere Projektgruppe nannte sich die KiK-Box Crew. Der Name kam daher, daß wir mit einem Projektcontainer (Box) vom Institut für Kunst im Kontext (KiK)der UdK unterwegs waren. Dieser Projektcontainer wurde als Schnittplatz konzipiert und als Routerstandort für eine Freifunk – w-lan Zone und Zentralstation für Kommunikation im Camp und den Blockaden am Osttor genutzt.
Im laufe der zweiwöchigen Aktion in Reddelich wurden viele verschieden Aufgaben und Probleme im Camp von der KiK-Box Crew gelöst. Auch die Organisation der Camp-Security fiel zum Teil auf die Crew zurück.



Nach Heiligendamm wurde eine Ausstellung mit dem Namen Reddelich Rules organisiert, die Eindrücke und Arbeiten aus der G8 Zeit dem breiten Publikum zeigen sollte.
Die Ausstellung startete im okk/raum29 und wurde auch auf dem G8-Nachtreffen in Berlin im Gebäude des „Neues Deutschland“, sowie im Rahmen der SELAI 2007 (Semana Latinomericana de Arte Independiente = Lateinamerikanische Woche autonomer Kunst) in der „Casa de la Solidaridad“ in Barcelona gezeigt.



[...] Während die Welt sich zwei Monate nach Heiligendamm wieder ‚normalisiert’ hat, der Zaun beseitigt ist, die üblichen Öl- und Rüstungsgeschäfte ihren gewohnten Lauf genommen haben, die Massenschlächtereien in Afrika und anderswo, wieder zum wenig wahrgenommenen Medienalltag gehören und die Klimaveränderung zum bagatellisierten Begriff verkommt gibt es Leute die das Durchlebte nicht los lässt.
KünstlerInnen und AktivistInnen tragen in einer Ausstellung die, Materie gewordenen, Erinnerungsstücke des Anti-G8 Widerstandes zusammen.[...] “







 

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)